Jetzt neu bei Eins A Medien:
Über 400.000 E-Books!
Science Fiction, Fantasy, Belletristik, Sachbücher und mehr ...

Presse

Rezensionen Perry Rhodan Sounddesign und Musik

www.inside-forum.de

Köstlich, was mit dieser Folge 15 geboten wird! Eine humorige Story, die gegen Ende immer mehr an Dramatik gewinnt, dazu prächtige Dialoge und tolle sphärische Musik, die es sogar versteht, eine alkoholisierte Fledermaus mit Tönen einzufangen. Die Effekte sind mal wieder allererste Sahne und reichen von spacig-beeindruckend bis hin zu echtem Slapstick: Das ist schon spitzenmäßig, wenn auf einem neu entdeckten Planeten eine Fußball-Schiri-Pfeife zu hören ist (wie bitteschön bringt man denn Fledermäusen das Fußballspielen bei?? LOL) oder wenn der böse Zustand des abgewrackten Frachtraumers 'Her Britannic Majesty' mit den dezenten Klängen eines Dieselmotors unterlegt wird! Hammergut!


www.hoerspiele.de

Planet der Mock

Die Story ist dazu auch noch klassisch und gut umgesetzt. Es wird eine gute Atmosphäre geschaffen und dies wird auch durch Musik und Geräusche unterstützt. Dies aber kommt daher ohne den erhobenen Zeigefinger, aber auch ohne Schulterzucken. Top!

Traumschiff der Sterne

Die Umsetzung der Plots (Kreuzfahrtraumschiff, Unterwasser, Geisterplanet) ist mehr als gut gelungen und das soll erstmal einer besser machen. Ganz hervorragende Atmosphäre durch die top ausgesuchten und -eingesetzten Geräusche. Volle Punktzahl hier.

Der einsame von Terra

Musik und Effekte sind gut eingesetzt. Gerade bei der Musik hat man neue Einflüsse in den Folgen 8 und 9 gebracht, die sich positiv auf das Gesamtbild auswirken.

Die Macht aus der Tiefe

Die Musik finde ich sehr genial. Eine gute Synthie-Untermahlung. Sie passt in die verschiedenen Szenen wirklich gut. Was Anderes wäre auch nicht angebracht gewesen.? Ebenso passen die Geräusche. Am prägnantesten ist die Szene, als der Meteorit in das Raumschiff einschlägt. Diese Szene ist am besten gelungen.


www.hoerspiel-rezensionen.de

Die Zone des Schreckens

Bietet das Hörspiel storytechnisch Hörgenuss pur, tragen die bombastischen Soundeffekte, die überragenden Sprecher und Josef Tratnik als Erzähler in besonderer Weise dazu bei, das überaus positive Gesamtbild der Produktion abzurunden.

Das Vurguzz Imperium

...Das soll ein Hörbuch sein? Niemals! Die Umsetzung der Serienromanvorlage ist wirklich alles andere als ein vorgelesenes Buch. Technisch und atomsphärisch in einer kaum gekannten Brillanz intonieren Musik, Geräusche und Sprecher die Geschichte. Das Ganze kann in jedem Fall als Hörspiel mit Erzähler durchgehen. So gut gelungen die Rollenbesetzung, so brillant die Musik- und Geräuschuntermalung ist...

Der Planet der Mock

Von der technischen Seite perfekt, von Sprecherseite exorbitant gut besetzt, von Musik, Geräuschen und Effekten genial, ist die Geschichte an sich nämlich eher gewöhnungsbedürftig.

Psychospiel

Die jeweilige technische und atmosphärische Umsetzung des dem Hörspiel/Hörbuch zu Grunde liegenden Romans ist I M M E R unglaublich gut gelungen...
Wieder einmal auf höchstem Niveau bewegen sich Geräuscheffekte, Musik und Sprecher. Explosionen, die einen vom Hocker hauen, Alarmsirenen, die schön bedrohlich wirken, bombastisch intonierte Kampfszenen, dazu Sci-Fi typische Effekte, all das vermittelt den Eindruck, mitten im futuristischen Geschehen dabei zu sein.

Planet unter Quarantäne

... , die Geräusche untermalen fulminant das jeweilige Geschehen.

Die Macht aus der Tiefe

Die wie immer bei Eins A Medien Produktionen bombastisch guten Sound- und Geräuscheffekte schaffen das passende Ambiente für ein gutes Sci Fi Hörspiel.

Raumkapitän Nelson

..., die wie immer geniale Musik, die wirklich tollen Soundeffekte...

Unser Mann im All

..., denn die Aufmachung ist wieder einmal klasse, Sound, Geräusche, Musik, Sprecher vermitteln einen wirklich perfekten Höreindruck.


www.hoerspatz.de

Admiral der Sterne, Sturm auf die Padom, Doppelfolge

Klasse Musik und perfekte Effekte - wie gewohnt aus der bisherigen Serie - runden diesen Eindruck ab.

Unser Mann im All

Atmosphärisch ist das Hörspiel in Topform, der Geräuscheeinsatz passt hervorragend, so dass man sich gleich im Outer-Space wähnt. Auch die Eingeborenen-Szenen im Urwald wirken authentisch. Dazu kommt die tolle Musik von Michael Sonnen, der den Hörspielen seinen eigenen Stempel aufdrückt und viel Raumfahrer-Flair verbreitet.


www.hoernews.de

Die Zone des Schreckens

Nicht nur die Sprecher machen dieses Erstlingswerk zu einem Highlight, sondern auch die Effekte. Außerirdische bekommen eine Verzerrte Stimme, Funkgespräche bekommen auch den nötigen Effekt. Die Musik ist stimmig und vermittelt bei so mancher Szene zusätzlich Spannung.

Das Vurguzz Imperium

Perry Rhodan Hörbuch 2 setzt die gute Produktion von EinsAMedien fort und macht Spaß auf mehr, dabei spielen die Produzenten sogar einige Hörspiele durch die liebevolle Umsetzung mühelos an die Wand!

Planet unter Quarantäne

beeindruckend sind vor allem die Effekte und der Einsatz von passenden Musikstücken. EinsAMedien hat sich gegenüber den Vorfolgen sehr verbessert. Durch den nun gesteigerten Einsatz von Effekten und Musik, erhöht sich auch der Hörspaß.

Der einsame von Terra

Die Effekte, die Musik und die Sprecher tragen dazu bei, dass eine Geheimnisvolle Atmosphäre über die ganze Folge präsent bleibt.

Unser Mann im All

Folge 16 ist spannend erzählt und mit reichlich Effekten gefüllt. Besonders die Bruchlandung kommt hervorragend zur Geltung. Auf dem Planeten gibt es Schamanengesang und viele kleinere, aber passende Geräuschkulisse, die eine dichte Atmosphäre schaffen.

$( "#countryselect" ).dialog("open");